Homepage
Ernährung
Haltung
Tierarzt
Verhalten
Links
BuiltByNOF
Abszesse behandeln

Abszesse sind nicht ungefährlich, führen jedoch selten zum Tode. Oft müssen sie vom Tierarzt unter Narkose aufgeschnitten werden, jedoch erst wenn sie reif sind. Dies kann beim Kaninchen jedoch mehrere Wochen bis Monate dauern.

Solange muss darauf geachtet werden, dass die Tiere ausreichend fressen (sollten sie dies nicht tun, kann man beim Tierarzt Calo Pet besorgen und hinzu füttern-siehe Packungsbeilage), munter sind und keine großen Schmerzen haben. Um das Reifen zu beschleunigen sollte man das Fell um den Abszess herum vorsichtig entfernen und 2-3 -mal täglich mit Ichthalgan forte-Salbe aus der Apotheke eingeschmieren.

An homöopathischen Mitteln kann Hepar sulfuris C30 kombiniert mit Silicea D12 (3-mal täglich je 6 Globuli-Kügelchen aufgelöst mit wenig Wasser in einer Spritze ohne Kanüle ins Maul gegeben werden).

Zusätzlich können dem Tier Heilerde (2-mal tägl. 1-2 Messerspitzen aufgelöst in einer Spritze ohne Kanüle)ins Maul gegeben werden-dies entgiftet den Körper und stärkt den Darm des Kaninchens.

Ist der Abszess aufgeplatzt oder aufgeschnitten worden, ist es wichtig, dass er regelmäßig mit Calendula(z.B. von Weleda) gespült wird. Auch eine Zinksalbe trägt zur Heilung bei.

Meistens ist es jedoch auch wichtig, ein Antibiotikum zu geben- der Tierarzt sollte jedoch testen, welches das wirksamste ist.

[Homepage] [Ernährung] [Haltung] [Tierarzt] [Verhalten] [Links]

Feedback und Infos: info@kaninchen-online.de