Homepage
Ernährung
Haltung
Tierarzt
Verhalten
Links
BuiltByNOF
Durchfall

Durchfall wird bei Kaninchen auch durch Grünfutter verursacht, das nicht gut gewaschen wurde oder ungeeignet ist. Wenn ein Tier das Fressen von Grünfutter nicht gewöhnt ist, kann es nach dem Verzehr von Grünfutter mit Durchfall reagieren. Hält der Durchfall jedoch auch nach Absetzen des Grünfutters längere Zeit an sollte ein Tierarzt aufgesucht werden und eine Kotprobe entnommen werden. Denn in einzelnen Fällen können Darmparasiten-häufiger jedoch Bakterien den Durchfall verursachen.

Oft reich es jedoch, wenn man zunächst das Grünfutter weglässt und nur Heu füttert. Zusätzlich kann man dem Tier Diarrheel S (homöopathisches Kombinationspräparat aus der Apotheke -3-mal eine Tablette in einer Spritze ohne  mit Wasser auflösen und ins Maul geben) oder ein weig Heilerde ( 2-mal täglich 1-2 Messerspitzen -ebenfalls in einer Spritze ohne Kanüle mit Wasser aufgelöst ins Maul) geben.

Wichtig ist, dass das Kaninchen ausreichend trinkt, damit es nicht austrocknet. 

Wichtig ist, dass man weicheren, nicht so gut geformten Kot nicht mit Durchfall verwechselt. Durchfall ist meistens  dünnflüssig- weicherer Kot kommt häufiger mal vor und ist meistens unbedenklich. Man sollte dann höchstens weniger Grünfutter geben

Blähungen treten bei Kaninchen häufiger vor allem nach dem Füttern von Kohlgemüse auf. Da der Darm des Kaninchens sehr empfindlich ist, sollte man die Blähungen gut beobachten, denn hinter einem aufgeblähten Bauch steckt nicht immer eine harmlose Ursache

Zunächst kann man dem Tier  Sab-Simplex- ein Anti-Blähmittel, das auch Säuglingen gegeben werden kann, geben.Wichtig ist jedoch, dass es dem Tier gut geht, es frisst und munter ist. Ist es teilnahmslos oder hat es Schmerzen, sollte man sofort einen Tierarzt aufsuchen.

Blähungen erkennt man an einem hohlen Geräusch, wenn man auf dem Bauch des Tieres sanft! “trommelt”.

[Homepage] [Ernährung] [Haltung] [Tierarzt] [Verhalten] [Links]

Feedback und Infos: info@kaninchen-online.de